1005050

Vorbild App Store: Vertriebsplattform fürs Blackberry

22.10.2008 | 12:46 Uhr |

Der kanadische Hersteller RIM will ab März 2009 eine eigene Softwareplattform für die Blackberrys starten.

Der kanadische Hersteller RIM hat jetzt in einer Eröffnungsveranstaltung für das Blackberry vorgestellt, wie man zukünftig an die Anwendungen für das Smartphone kommen soll: Über ein auf dem Gerät installiertes Portal, dem Application Center, kann man Programme für das Handy aus dem Online-Store laden oder vom PC installieren. Abrechnen will RIM über Paypal. Ab März 2009 sollen die Pforten des eigenen Application Store öffnen, in dem Entwickler ihren Anwendungen anbieten können - ähnlich wie im iTunes Store bestimmen diese den Verkaufspreis, verdienen aber immerhin 80 Prozent statt 70 Prozent bei Apple.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1005050