984233

Vorgestellt: Universal Type Server

18.01.2008 | 08:50 Uhr |

Extensis fängt von vorne an: Der Hersteller hat Suitcase Server und Font Reserve Server nicht nur zu einer neuen Applikation zusammengefasst, er hat diese nach eigenen Angaben von Grund auf neu entwickelt. Universal Type Server heißt das neue Produkt und im Frühjahr soll es in drei Varianten erscheinen.

San Francisco. Auch Extensis hat zur MacWorld Expo Neues zu bieten, bislang allerdings erst in Form einer Ankündigung. Universal Type Server erscheint im Frühjahr und wird Suitcase Server und Font Reserve Server ablösen. Der Schriftenserver fasst die Funktionen beider Applikationen zusammen und fügt neue hinzu. Die Administration des Servers, der auf Java und einem SQL-Backend basiert, läuft Web-basiert. Die Software überwacht Schriftlizenzen, aktiviert Schriften und stellt Vorschauen zur Verfügung. Schriftbibliotheken lassen sich auf der Basis von Klassifikation, Hersteller, Dateityp und Schlüsselworten automatisch organisieren, die bereits aus den Vorgängerprogrammen bekannte "Font Sense"-Technik sorgt mit Plug-ins für Illustrator CS3/CS2 und QuarkXPress 6.5/7 für die automatische Schriftenaktivierung in den jeweiligen Applikationen. Die drei Versionen von Universal Type Server richten sich an verschiedene Anwendergruppen: In der "Lite"-Version lassen sich gleichzeitig maximal zehn Clients mit dem Server verbinden, in der "Professional"-Version bis zu 250. Die "Universal Type Server Corporate"-Version schließlich beinhaltet Active Directory- und External Database (MS SQL 2005) -Funktionalität.

Alle drei Varianten gibt es sowohl für Mac als auch für Windows und sie eignen sich auch für gemischte Umgebungen. Die Mac-Version arbeitet sowohl auf Intel-Macs als auch auf PowerPC-basierten Systemen nativ und setzt mindestens Tiger voraus. Voraussetzung für die Server-Version ist zudem eine Maschine mit G5- oder Intel Core-Prozessor, außerdem ein Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Client-Version zeigt sich mit 256 MB RAM-Anforderung deutlich weniger hungrig. Wann Universal Type Server genau auf den Markt kommt, steht noch nicht genau fest, der Hersteller gibt als Termin Frühjahr dieses Jahres an. Wer bereits Suitcase Server und Font Reserve Server einsetzt und dafür einen gültigen Wartungsvertrag hat, der bekommt das Update dann kostenlos. Die Preise für Neukunden gibt Extensis erst später bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984233