1050986

W3C segnet neue Standards ab

23.01.2007 | 16:54 Uhr

Das World Wide Web Consortium hat insgesamt acht neue Standards rund um die Extensible Markup Language publiziert.

Die drei wichtigsten sind dabei XQuery 1.0: An XML Query Language, XSL Transformations (XSLT) 2.0 sowie XML Path Language (XPath) 2.0. Sie sollen zusammen mit den übrigen Neuerungen eine wichtige Rolle beim Enterprise Computing spielen, indem sie Datenbanken und Web verbinden.

XQuery 1.0, so das W3C, erlaube umfassendes Data Mining von simplen Memos über Web-Service-Messages bis hin zu relationalen Datenbanken mit mehreren Terabyte Volumen. XSLT 2.0 erweitere die bereits weit verbreitete Vorgängerversion 1.0 um signifkante neue Funktionen. Beide wiederum setzten auf XPath 2.0, das gegenüber der Vorversion ebenfalls deutlich erweitert worden sei.

Die XSL und XQuery Working Groups hätten bei der Erstellung der Specs "tausende Kommentare" von Implementierern und der interessierten Öffentlichkeit berücksichtigt, um sicherzustellen, dass die neuen Standards die Bedürfnissen der unterschiedlichen Communities erfüllten. Detailliertere Informationen finden Interessierte hier . (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050986