912700

WLAN-Bridge funkt zum Ethernet

04.06.2003 | 10:55 Uhr |

Neue Wireless-Ethernet-Bridge fädelt Geräte mit Netzkarte ohne aufwändige Konfiguration in eine drahtlose Datenautobahn.

Besonders ältere Rechner oder auch die Videospielkonsolen der aktuellen Generation finden nicht problemlos mit einem bestehenden Netz den gewünschten Kontakt. Abhilfe schafft Netgear mit der neuen WLAN-Ethernet-Bridge ME101 der 802.11b-Familie: Statt ein Netzkabel zum nächsten Hub, Switch oder Router zu legen, greift der Benutzer einfach auf Netgears ME101 zurück, das wiederum Kontakt an der vorhandene Ethernet-Schnittstelle des Geräts findet.

Damit die Funkbrücke des ME101 auch einwandfrei funktionieren kann, benötigt der Käufer entweder zwei dieser Geräte (eines am Rechner, das andere am Switch oder Router), einen separaten 802.11b-Access-Point (siehe Vergleichstest in der aktuellen Macwelt 7/03 ab Seite 48) oder eine Kombination aus Router und Access Points (beispielsweise Netgears MR814).

Netgear bringt die WLAN-Ethernet-Bridge ab Ende Juni für 119 € in den gut sortierten Fachhandel.

Produktinfo:
Netgear Deutschland

0 Kommentare zu diesem Artikel
912700