1078188

Das fliegende Klassenzimmer: WLAN im Schul-Alltag

24.06.2011 | 11:18 Uhr |

Wie Schulen drahtlos und sicher ans Internet angebunden werden können, zeigt das Projekt des Securepoint-Partners Walter Jessen.

Wie Schulen drahtlos und sicher ans Internet angebunden werden können, zeigt das Projekt des Securepoint -Partners Walter Jessen .

von Frank Lilie , freier Journalist aus Maisach bei München

Erich Kästner wäre begeistert vom Pioniergeist der Grund- und Gemeinschaftsschule in Kropp. Die innovative Schule in der Nähe der Stadt Schleswig, an der aktuell rund 850 Schüler von der ersten bis zur neunten Klasse unterrichtet werden, führte die mobile WLAN -Nutzung (Wireless Local Area Network) im Schul-Alltag ein. Natürlich musste dabei ebenfalls der Schutz vor den Gefahren des Internets berücksichtigt werden, denn die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheit und den Nachweispflichten als Betreiber dieser Dienste unterliegt strengen Auflagen.

Drahtlose Internet-Nutzung im Unterricht

Die moderne Schule verfügt über PCs, die den Schülern im Rahmen des Unterrichts zur Verfügung stehen. Im Jahr 2010 überlegten die Mitarbeiter der Schule, wie viele andere Einrichtungen in Deutschland auch, die Nutzung mobiler IT-Geräte, die über ein WLAN an das Internet angebunden werden sollten. Unterstützung fand der Schulleiter Heinz Schlüter bei Ruth Sieber, die sich seit Jahren intensiv und kompetent in der Haupt-Abteilung IT der Gemeinde Kropp um die IT-Sicherheit der kommunalen Einrichtungen kümmert .

Nicht nur die Kinder lernen neben den Unterrichtsgegenständen gleichzeitig auch den Umgang mit Internet und Co, auch das Schul-Personal profitiert davon. "Den Hard- und Software-Support übernimmt in erster Linie unser Systemhaus vor Ort. Aber auch wir beschäftigen uns mit der Thematik intensiv, um unseren Lehrauftrag qualitativ immer weiter zu verbessern ", erklärt Heinz Schlüter.

Ruth Sieber wird in diesen Fragen vom Geschäftsführer der Firma Walter Jessen GmbH aus Schleswig, Marco Tapper, unterstützt . Die Gemeinde Kropp nutzt seit Jahren in allen Standorten sehr erfolgreich die UTM-Security-Lösungen (Unified Threat Management) zum Komplettschutz von Netzwerken der Firma Securepoint GmbH aus dem niedersächsischen Lüneburg.

Auch das neue Vorhaben sollte auf den Produkten des Hauses Securepoint aufbauen, wobei die Kompatibilität und der einheitliche Support im Vordergrund standen. Die Firma Walter Jessen stellte daraufhin die Securepoint NAC (Network Access Controller) als wesentliche Lösung der Schulleitung und dem Schulträger vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1078188