959232

WLAN-Sticks als Alternative zu Airport

16.11.2006 | 14:47 Uhr |

Mit einem WLAN-Stick kann man einen älteren Mac-Rechner kostengünstig fit für den kabellosen Netzwerkzugang machen. Während viele Modelle von Haus aus mit einem Windows-Treiber ausgeliefert werden, müssen Mac-Nutzer beim Kauf einiges beachten.

Einer der wenigen WLAN-Sticks mit Mac-Treiber: Longshine LCS-8131 von TKR
Vergrößern Einer der wenigen WLAN-Sticks mit Mac-Treiber: Longshine LCS-8131 von TKR

Aktuelle Apple-Rechner besitzen eine Airport-Extreme-Karte. Damit hat man kabellosen Zugang zu einem Netzwerk mit einer Datengeschwindigkeit von bis zu 540 MBit pro Sekunde. Unter dem Begriff Aiport Extreme vermarktet Apple seine WLAN-Produkte, die den Industriestandard IEEE 802.11g (Institute of Electrical and Electronics Engineers) unterstützen. Das ältere Airport basierte auf dem Standard IEEE 802.11b, das Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 11 MBit pro Sekunde erlaubt.

Etwas ältere Rechner wie die ersten G4-iBooks oder manche G4-Powerbooks haben noch keine eingebaute Airport-Extreme-Karte, besitzen aber bereits den entsprechenden Steckplatz. Hier rüstet man am besten einfach nach, eine Airport-Extreme-Karte kostet bei Apple 50 Euro.

Airport ist nicht gleich Airport Extreme

Die Airport-Karte von Apple
Vergrößern Die Airport-Karte von Apple

Hat man allerdings einen Mac, der lediglich einen Steckplatz für die alte Airport-Karte aufweist, ist einem diese Möglichkeit verwehrt. In einen solchen Steckplatz passt keine aktuelle Airport-Extreme-Karte. Eine alte Airport-Karte einzusetzen ist nicht zu empfehlen. Die Karte kann Daten nicht mittels WPA (Wi-Fi Protected Access) verschlüsseln und ist vergleichsweise teuer. Bei Ebay zahlt man dafür oft 80 Euro und mehr.

Da lohnt sich ein Blick auf das Angebot der WLAN-Sticks. Einen WLAN-Stick für den USB-Port bekommt man beim Online-Händler bereits zu Preisen ab 20 Euro. Die Hersteller liefern die Modelle aber oft nur mit Windows-Treibern aus. Es gibt jedoch Ausnahmen wie den D-Link DWL-G122 oder den Longshine LCS-8131 im Vertrieb von TKR. Beide WLAN-Adapter werden mit einem entsprechenden Mac-Treiber ausgeliefert.

Welche Erfahrungen haben Sie mit WLAN-Hardware an Ihrem Mac gemacht? Diskutieren Sie in unserem Forum!

0 Kommentare zu diesem Artikel
959232