1035070

Apple stellt Fix für Wi-Fi-Probleme des iPad in Aussicht

12.05.2010 | 12:45 Uhr |

Apple will die WLAN-Probleme, die das iPad bei manchen Routern hat, bald mit einem Update korrigieren. Zusätzlich gibt Apple Tipps, wie man die Probleme minimieren kann.

Macwelt-TV Teaser iPad
Vergrößern Macwelt-TV Teaser iPad

Unmittelbar nach Verkaufsstart des iPad in den USA hatten einige Anwender über Netzwerkprobleme geklagt: Das iPad würde die Verbindung zum Internet ständig verlieren oder nur geringe Signalstärken vom Router erhalten. In seiner Knowledgebase räumt Apple ein , dass "ein kleiner Prozentsatz" von Anwender mit diesen Problemen konfrontiert wäre, gab zunächst aber nur banale Tipps. So solle man etwa darauf achten, sich in Reichweite des Routers aufzuhalten und sich versichern, dass dieser mit dem Internet in Verbindung stünde.

Laut unserer Kollegen von Macworld hat Apple den Eintrag nun mit sachdienlicheren Hinweisen erweitert. Der Hersteller rät nun, insbesondere Apple-Router wie Airport Extreme, Airport Express oder die Time Capusle mit der neuesten Firmware auszustatten. Verwunderlich klingt der Rat, man solle das iPad nicht mit minimaler Bildschirmhelligkeit betreiben, der Zusammenhang mit Wi-Fi erschließt sich hieraus nicht. Am Ende des Artikels stellt Apple immerhin noch eine Softwarelösung in Aussicht: "bleibende Wi-Fi-Probleme" wolle amn mit einem künftigen Update der iPad-Software beheben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035070