925449

WLAN mit bis zu 540 MBit/s

16.08.2004 | 11:47 Uhr |

Mehrere Chip-Hersteller, vertreten durch das Konsortium WWiSE, legen nun ihren Vorschlag für den nächsten WLAN-Standard 802.11n vor.

Durch die Kombination mehrerer Kanäle mit 20 Megaherz und durch deren Bündelung auf 40 MHz, wollen die Hersteller die Bandbreite drastisch erhöhen. Die verwendete Technik soll nach WWiSE-Angaben abwärtskompatibel sein und die wichtigsten, verschiedenen weltweit geltenden Standards erfüllen. Durch den Einsatz von vier Sende- und Empfangsantennen in Kombination mit 40-MHz-Kanälen verspricht das Konsortium - bestehend aus Firmen wie Texas Instruments, Conexant, und Broadcom - eine theoretische Übertragungsrate von 540 MBits.

Bereits vor einigen Wochen hatte ein Vorschlag von TGn Sync, ein Zusammenschluss der Firmen Intel, Agere und Atheros, ähnliche Übertragungskapazitäten um die 500 MBits mit ihrem Standard versprochen. Beide Ansätze zur Erhöhung der Bandbreite nutzen ein Multiple-Input Multiple-Output-Verfahren (MIMO). Eine endgültige Entscheidung zum 802n-Standard, wird allerdings nicht vor 2007 erwartet.

Info: www.wwise.org , www.agere.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
925449