1036177

Fußball-WM ohne Fernseher

11.06.2010 | 11:52 Uhr |

Auch ohne TV-Gerät kann man dank Internet die Spiele verfolgen. Neben DVB-T und Live-Streams gibt es sogar eine iPad-App von Sky.

Jabulani WM-Fussball 2010
Vergrößern Jabulani WM-Fussball 2010

Live-Streaming: Notlösung für das Büro

Während eines der WM-Spiele sind sie nicht in der Nähe eines Fernsehers? Man kann auch am Radio ein Spiel gut verfolgen, dank Internet gibt es alternativ eine unzählige Menge an Live-Streaming-Angeboten.

Sitzt man vor einem Mac mit gutem Bildschirm und stabiler Internetverbindung, ist für kostenloses Live-Streaming der ARD-Sportschau wohl die empfehlenswerteste Adresse. Am 11.6.2010 beginnt die ARD mit der Live-Übertragung der Eröffungsfeier und der Eröffnungsspiele um 13.45.

Als Streaming-Technik nutzt die Sportschau Flash - wie die meisten anderen Anbieter. Oft kommt auch Windows Media als Format zum Einsatz, wir empfehlen vor der Nutzung die Aktualisierung des Flash-Player. Installiert man die WM Components von Flip4Mac, kann man auch Windows-Media-Streams nutzen. Streams mit Real Player werden offenbar kaum noch verwendet.

RTL überträgt unter der Adresse www.sport.de ebenfalls sechs Spiele als Live-Stream, diesen Freitag etwa das Spiel Frankreich gegen Uruguay. Auch hier ist ein Flash-Player als Abspielsoftware erforderlich. Eine weitere Möglichkeit, auf diese Live-Streams zuzugreifen ist der Dienst Zattoo .

Es gibt unzählige weitere Sender und Anbieter aus dem Ausland, die Live-Streams anbieten. Aus rechtlichen Gründen kann es aber sein, dass ein Abruf aus Deutschland nicht möglich ist. Befindet man sich während eines Spieles im Ausland, stehen dafür die Live-Streams der inländischen Sender zur Verfügung.

Live-Stream habe aber einen Nachteil: Bei sehr vielen Nutzern, zu erwarten etwa bei Spielen mit der deutschen Mannschaft, kann es bei Internetfernsehen zu Unterbrechungen kommen. Betroffen sind davon nach unserer Einschätzung vor allem Live-Streams aus dem Ausland, so gibt es unzählige Anbieter aus der ganzen Welt.

DVB-T als Stream-Alternative

DVB-T hat zwar nicht die Bildqualität von HD-Fernsehen, schlägt aber jeden Live-Stream um Längen. Mittlerweile gibt es recht viele Lösungen für den Mac , den Tube-Stick von Equinux gibt es für 40 Euro, die preiswerteste Lösung von El Gato kostet 50 Euro. Beide Geräte sind uneingeschränkt empfehlenswert, bieten sie außerdem doch noch eine Aufnahmefunktion. Will man die Spiele im Vollbildmodus verfolgen, etwa auf einem iMac oder Macbook Pro, ist ein DVB-T-Empfänger sehr zu empfehlen. Ist man innerhalb des DVD-T-Sendegebietes, entspricht die Bildqualität etwa analoger TV-Qualität. Eine Übersicht des Sendegebietes findet man auf der Seite Das Überall Fernsehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036177