1872887

WSJ: China Mobile und Apple schließen Vertrag

06.12.2013 | 06:39 Uhr |

Das Wall Street Journal legt sich nun nach Wochen der Spekulationen fest: Apple wird ab dem 18. Dezember über den größten Provider des Landes China Mobile sein iPhone in China verkaufen.

Bisher war Apple dort nur mit zwei kleineren Carriern im Geschäft. China Mobile werde das offiziell am 18. Dezember auf einer Konferenz in Guanghzou bekannt geben und dabei auch sein proprietäres 4G-Netz unter einem neuen Markennamen an den Start bringen. In dieser Woche hatte die Behörden die Lizenzen für das neue Netz erteilt und somit letzte Hürden beseitigt. Apple hat den Bericht des Wall Street Journals nicht kommentieren wollen.

China Mobile hat derzeit über 700 Millionen Kunden, die Apple nun auch mit seinen Angeboten erreichen kann. Zum Vergleich: Der größte US-Carrier Verizon Wireless hat gerade einmal 100 Millionen Kunden. Das Marktforschungsunternehmen Trefis hat ausgerechnet, China Mobile würde monatlich 1,5 Millionen iPhones zusätzlich verkaufen, für das Jahr 2014 würde sich für Apple ein Zuwachs von 20 Millionen Geräten ergeben, 17 Prozent mehr als im abgelaufenen Geschäftsjahr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1872887