1939179

WWDC 2014 - Fokus soll auf OS X liegen

02.05.2014 | 10:02 Uhr |

Vom 2. bis zum 6. Juni 2014 findet in San Francisco die diesjährige Worldwide Developers Conference von Apple statt. Neuen Gerüchten zufolge soll der Fokus während der WWDC 2014 auf OS X 10.10 liegen.

Es heißt, dass das neue OS X 10.10 für den Mac genau das werden soll, was im vergangenen Jahr iOS 7 für Apples mobile Betriebssysteme war – ein Meilenstein. Das neue Design für OS X allerdings scheint – so heißt es laut Quellen, die angeblich mit den Plänen von Apple vertraut sind – ist noch nicht fertig zu sein.

Dem Bericht zufolge werde sich OS X optisch ein wenig in Richtung von iOS 7 bewegen, dabei aber die typischen Funktionen von OS X weiter beibehalten – ein Abgesang auf Finder, Dock und Menüleiste kommt also wohl zu früh, OS X bleibt weiter auf eione Bedienung mit Maus und Tastatur fokussiert. Die meisten der zu erwartenden Änderungen dürfen wir wohl im Bereich Kontrast, Icons, UI-Elemente und Co. erwarten.

Wie bereits häufig berichtet, soll während der WWDC 2014 auch iOS 8 von Apple thematisiert werden. Allerdings werden einige Funktionen, die eigentlich für diese Version gedacht sind, den Berichten zufolge auf iOS 8.1 verschoben. Genannt wurden hierbei die iTunes-Radio-App und auch die Healthbook-App, die in Kombination mit der iWatch zum Einsatz kommen würde.

Was das Apple TV betrifft, so werden der Quelle zufolge Hard- und Software zwar parallel entwickelt, allerdings soll das Software-Update etwa im Herbst oder Winter 2014 zusammen bzw. zeitnah zu iOS 8.1 erscheinen. Was die neue Hardware angeht, so würde diese demnach auch frühestens im Herbst oder Winter auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1939179