971238

WWDC: Apple äußert sich zum ZFS-Dateisystem

13.06.2007 | 11:38 Uhr |

Ja, Leopard wird das ZFS-Dateisystem unterstützen. Allerdings wird Mac OS X 10.5 es erst einmal nur lesen können, von einem neuen Standard kann keine Rede sein.

Eine Woche vor der WWDC hat Jonathan Schwartz, Chef von Sun Microsystems, den Mund folglich doch etwas voll genommen: Er behauptete, ZFS würde das aktuelle Mac-Dateisystem HFS+ in Leopard ersetzen. Marc Hamilton, Vice President for Solaris Marketing, gab sich schon damals skeptischer: Zwar plane Apple durchaus, in Zukunft auf ZFS zu setzen - allerdings noch nicht mit Leopard. Es folgten Gegendarstellungen und Dementis, nun hat Apple laut InformationWeek endlich reinen Tisch gemacht: ZFS gibt es in Leopard auf der Kommandozeile und man kann das Dateisystem nur lesen. Für die Zukunft untersuche Apple, ob es sich als Option für High-end-Speichersysteme eigne.

0 Kommentare zu diesem Artikel
971238