971242

WWDC: Grünes Licht für Anleger

13.06.2007 | 11:47 Uhr |

USB-Analyst Ben Reitzes kann fast allem etwas Gutes abgewinnen, was Apple macht. Komme was wolle, er sieht die Apple-Aktien steigen.

Safari 3 sieht der Finanzexperte als Einstiegsdroge für den Massenmarkt, der sich so an die Oberfläche des Apple-Handys gewöhnen könne. Die Strategie des Herstellers scheine "brilliant". Auch iTunes habe das Apple-Ökosystem in neue Bereiche vorstoßen lassen - die Apple-Seite verzeichne pro Tag eine Million Downloads der Mediensoftware und insgesamt setzten sie weltweit 500 Millionen Anwender ein, habe Apple während der WWDC verlauten lassen. Reitzes will zudem mit mehreren Führungskräften aus Cupertino gesprochen haben: In Vorbereitung seien neue Macs, neue iPods und neue iPhones, die in den Geschäftsjahr 2007 und 2008 auf den Markt kämen - überraschen dürfte das allerdings kaum jemanden. Auch sehe er einen weiteren Halo-Effekt für Apple, schreibt AppleInsider : iPhone-Käufer und -Interessenten würden sich vermehrt für iPods und Macs interessieren, er erwarte für das laufende Geschäftsquartal im Vergleich zum Vorjahr bereits ein Umsatzwachstum von 19 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
971242