1950050

"Wir vermuten, dass OS X 10.10 die UI-Inkonsistenzen lösen wird und sich insgesamt in Richtung iOS 7 bewegen wird."

28.05.2014 | 10:02 Uhr |

Vor der WWDC 2014 haben wir uns in der Szene der OS-X-Entwickler umgehört, um Hoffnungen und Wünsche für das neue OS X zu sammeln.

Macwelt: Die WWDC 2014 steht vor der Tür. Fahren Sie nach San Francisco, um selbst an der Konferenz teilzunehmen?

Lasse Jansen: Nein, dieses Jahr hat leider keiner von uns Zeit.

Macwelt: Für uns war die Vorstellung von Mavericks vor einem Jahr eine zwiespältige Angelegenheit: Zum einen waren die Verbesserungen und Optimierungen im Unterbau von OS X überfällig und sinnvoll, zum anderen wirkte die Optik von Mavericks mit einem „flatten“ Kalender auf der einen und einem skeuomorphistischen Game Center auf der anderen Seite irgendwie inkonsequent. Wie sehen Sie diesen vermeintlichen Zweispalt?

Lasse Jansen: Wir vermuten, dass Mac OS 10.10 die UI-Inkonsistenzen lösen wird und sich insgesamt in Richtung iOS 7 bewegen wird.

Lasse Jansen – Managing Director bei Eightloops

© 2015

Die Mail-App Unibox für OS X hat mit ihrem Personen-zentrierten Ansatz für Aufsehen gesorgt. Grund genug für uns, auch Lasse Jansen vom Unibox-Entwickler Eightloops nach seinen WWDC-Wünschen zu fragen.

Macwelt: Was hat Sie an OS X Mavericks am meisten Überrascht?

Lasse Jansen: Der Strategiewechsel, dass das Betriebssystem kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Macwelt: Gibt es einen Punkt, der Sie besonders genervt hat?

Lasse Jansen: Eigentlich nicht.

Macwelt: Apple hat mit iOS 7 sein bisheriges optisches Konzept für iOS ziemlich über den Haufen geworfen. Erwarten Sie für den Nachfolger von OS X Mavericks ähnlich tiefgreifende Veränderungen?

Lasse Jansen: Wie schon in Frage 2 angerissen, vermuten wir, dass das "flache" Konzept von iOS 7 weiter in OS X integriert wird, wenn auch evtl. nicht so ausgeprägt.

Macwelt: Wo müsste Apple mit Blick auf OS X 10.10 aus Ihrer Sicht noch Hand anlegen – sowohl mit Blick auf Entwickler-Tools, als auch mit Blick auf das UI?

Lasse Jansen: Die Verbesserungen im Bereich Autolayout von Xcode 5 waren schon sehr hilfreich, seitdem ist die UI-Programmierung im Interface Builder deutlich angenehmer geworden. Insgesamt würden wir uns für OS X wünschen, dass sich dass AppKit-Framework weiter in Richtung UIKit orientiert, insbesondere auch im Bereich View-Animationen.

Macwelt: Glauben Sie, Apple könnte tatsächlich Lucida Grande in Rente schicken und stattdessen eine leichtere Schrift als Systemschrift verwenden? Ich lese schon die Facebook-Kommentare …

Lasse Jansen: Mit Unibox haben wir da ja schon vorgelegt, insofern sind wir etwas voreingenommen. Wir haben allerdings auf Wunsch von einigen Benutzern eine Einstellmöglichkeit eingebaut, mit der eine normale Schriftbreite ausgewählt werden kann.

Macwelt: Wenn Sie eine Frage an eine beliebige Person bei Apple frei hätten – Was würden Sie wen fragen?

Lasse Jansen: Da fällt uns jetzt gerade nichts ein …

Macwelt: Danke für das Gespräch!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1950050