1517132

Wacom Cintiq 24HD Touch und Cintiq 22HD versprechen hohe Farbgenauigkeit

11.07.2012 | 10:27 Uhr |

Mit den beiden Profi-Tabletts sollen Kreative digitale Inhalte auf natürliche Weise direkt mit dem Stift auf das Display bringen können.

Bei den beiden neuen Cintiqs 24HD Touch und 22HD verspricht der Hersteller leistungsfähige hochauflösende HD-Displays im Breitbildformat, mit einem extrem großen Betrachtungswinkel und hochwertiger Farbperformance.  Das Display des Cintiq 24HD Touch stellt demnach über 1,07 Milliarden Farben dar und deckt 97 Prozent der Adobe Farbskala ab.  Das Display kann auch an vertikale, Staffelei-ähnliche Positionen angepasst werden. Zusätzlich sind häufig benutzte Shortcut-Befehle über die anwendungsspezifischen, anpassbaren Express Keys und die Touch Rings des Cintiq 24HD Touch in Reichweite der Finder verfügbar.

Die Multi-Touch-Funktionalität (Gesten) von Wacom wird von dem aktuellen Corel Painter Update 12.2 unterstützt. Digitales Malen soll damit harmonisch und natürlich wirken. Das Flaggschiff der Cintiq-Reihe ist vor allem gedacht für Profis, die mit farbkritischen Arbeitsabläufen umgehen, wie Fotografen, Grafikdesigner, Video- und Film-Cutter sowie Animationskünstler und Spiele-Entwickler. Die aktive Fläche für den Stift und das Touch beträgt (B x T) 518 x 324 Millimeter,  das Gewicht beläuft sich auf 28,6 Kilogramm mit Standfuß, 13,7 Kilogramm ohne Standfuß. Der Standfuß erlaubt eine flexible Positionsanpassung. Die Standardauflösung gibt der Hersteller mit 1920 x 1200 Pixel an, die Helligkeit mit 300 cd/m2, das Kontrastverhältnis beträgt demnach 850:1 und die Reaktionszeit 13 Millisekunden. Vorausgesetzt wird ein Mac mit USB-Anschluss und Mac-OS X. Weitere Schnittstellen: Display-Port, VGA und DVI. Die Kosten für das Gerät, das ab August verfügbar sein soll, betragen 3500 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Ein Video zu diesem Grafiktablett findet sich auf Youtube .

Auch das neue interaktive Stift-Display Cintiq 22HD im Breitbildformat richtet sich an berufsmäßige Illustratoren, Designer und Künstler. Um die Arbeitsabläufe zu optimieren und den kreativen Output zu erhöhen, verfügt das Cintiq 22HD dem Hersteller zufolge über acht anpassbare anwendungsspezifische Express Keys auf jeder Seite des Gehäuses. Nutzerdefinierte Touch-Strips auf der Rückseite des Displays können individuell mit weiteren Funktionen wie Zoomen, Scrollen, Drehen oder Ändern der Pinselgröße belegt werden.

Die technischen Details (Herstellerangaben): Aktive Fläche für den Stift (B x T): 479 x 271 Millimeter, Gewicht: 15,3 Kilogramm mit Standfuß, 8,5 Kilogramm mit Standfuß (komplett abnehmbar), Rotation um 180 Grad nach rechts/links, Neigung 10 - 65 Grad, Bildschirmdiagonale: 54,5 Zentimeter (21,5 Zoll), Anzeigebereich: 475 x 267 Millimeter, Auflösung: Full HD (1920 x 1080 Pixel), Helligkeit: 230 cd/m², Kontrastverhältnis: 1000:1, Reaktionszeit: 14 Millisekunden. Weitere technische Einzelheiten erfährt man auf der Website des Anbieters. Die Kosten für das 22HD belaufen sich auf 1800 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Dieses Grafiktablett ist bereits erhältlich. Auch hierzu findet sich auf Youtube ein Video .
 
Info: Wacom

0 Kommentare zu diesem Artikel
1517132