926016

Wacom bringt Intuos 3

31.08.2004 | 14:18 Uhr |

In einem völlig neu gestalteten Design präsentieren sich die Grafiktabletts der Intuos-3-Reihe von Wacom, die heute auf der Macworld Expo in Paris zum ersten Mal vorgestellt werden.

Es gibt sie in den Formaten A4, A5 und A6, ab Mitte September sind sie im Handel erhältlich. Zum Aufrufen wichtiger Funktionen oder Tastenkombinationen dienen die frei belegbaren Express Keys. Vier Tasten stehen links von der Zeichenfläche zur Verfügung, bei den beiden größeren Modellen gibt es rechts weitere vier. Zusätzlich ist neben den Tasten ein so genanntes Touch Strip angeordnet, das sich per Finger oder mit dem Stift bedienen lässt und beispielsweise zum Scrollen oder Zoomen eingesetzt werden kann.
Überarbeitet hat Wacom auch den Stift, der einen längeren gummierten Schaft besitzt als das Vorgängermodell und deshalb besser in der Hand liegen soll. Er wird mit drei auswechselbaren Stiftspitzen ausgeliefert. Zusätzlich zur Standardspitze gibt es eine druckelastische Spitze und eine Markerspitze, die bisher angebotenen Spezialstifte mit diesen Spitzen fallen weg. Wie bisher liefert Wacom auch eine Maus mit fünf Tasten mit. Die Preise haben sich gegenüber der Intuos-2-Serie nicht geändert. So soll das A6-Modell rund 232 Euro kosten, für die A5-Variante sind etwa 348 Euro zu bezahlen und für die A4-Version muss man zirka 499 Euro auf den Tisch legen. th
Info Wacom, Telefon (D), 0 21 51/36 14-0, Web www.wacom.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
926016