945676

Walter Mehl: Heute mit Video

13.12.2005 | 14:36 Uhr |

Einmal mehr zeigt sich, dass sich hochwertige Anschlüsse rentieren.

Walter Mehl
Vergrößern Walter Mehl

Mussten Sie schon mal ein PC-Notebook kaufen? Ich musste und dabei zeigt sich, dass „billig“ dort inzwischen das wichtigste Kriterium ist. Zum Beispiel, wenn es um den Monitor geht. Denn in der PC-Branche findet man fast nur noch Anti-Glare-LCDs, sprich Bildschirme, die heller leuchten, weil die Frontscheibe nicht milchig, sondern transparent ist. Blöderweise spiegeln diese Anti-Glare-Scheiben. Doch weil dadurch die Lampen weniger hell leuchten und das Notebook weniger Strom verbraucht, baut man sie ein. Dasselbe beim Monitoranschluss. Als Mac-Besitzer hat man sich an DVI-I gewöhnt, und wenn nötig, nimmt man noch einen DVI-VGA-Konverter dazu. Anders dagegen beim PC. Wenn man fragt, geben die meisten Verkäufer sogar zu, dass DVI schön wäre, aber eben etwas teuerer ist. Und als Nachsatz kommt: „Aber wenn Sie ein Apple-Notebook kaufen wollen - die haben alle DVI.“

0 Kommentare zu diesem Artikel
945676