940808

Warner Music reicht IT-Industrie die Hand zur Versöhnung

24.08.2005 | 12:03 Uhr |

Der juristische Sieg über Musiktauschbörsen wie Grokster & Co hat Edgar Bronfman, CEO von Warner Music, versöhnlich gestimmt.

Auf dem diesjährigen Treffen der "Progress and Freedom Foundation" in Aspen, Colorado, forderte Bronfman die IT-Industrie auf, die langjährige Kooperation mit der Musikbranche zu erneuern. "Kostenlose Musiktauschbörsen haben eine langjährige Symbiose zwischen Hightech- und Unterhaltungsindustrie zerstört", so der Chef des Musik-Labels. Nun sei es an der Zeit, die vergangenen Differenzen ad acta legen und an Möglichkeiten arbeiten, um digitale Inhalte wie Musiktitel und Filme zu schützen. "Content und Technologie benötigen einander und können voneinander profitieren", so der Manager. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
940808