876314

Warten aufs Powerbook

19.02.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt - Einige der G4-Powerbooks, die bisher in den USA zur Auslieferung kamn, hatten Probleme mit dem DVD-Laufwerk. Die eingelegte DVD blieb im Slot stecken und wurde nicht mehr ausgeworfen. Eine Ursache des Problems kann die falsche Handhabung des Gerätes sein. Hält man das schmale Powerbook nur an den Ecken fest, biegt es sich minimal durch. Der Slot des DVD-Laufwerkes kann dann manchmal die DVD nicht mehr auswerfen. Handelt es sich aber um ein mechanisches Problem, kann der kleine Defekt den stolzen Besitzer sehr schnell wieder von seiner neuen Errungenschaft trennen. Ein Fachhändler darf das DVD-Drive nämlich nicht reparieren. Entsprechend den Garantieverträgen muss man das Gerät an ein Apple-Care-Center senden. Bis zu vier Wochen kann es dauern, bis man sein teures Stück zurückerhält. Allerdings müssen die (seltenen) amerikanischen Probleme nicht bei europäischen Powerbooks auftreten. Die Modelle für Europa werden in anderen Fertigungsstätten hergestellt. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
876314