1006359

Apple behebt Probleme mit Mobile Me

04.11.2008 | 14:45 Uhr |

Apple hat Probleme mit dem Webmail-Dienst von Mobile Me behoben. Dies meldet der Anbieter in einer Mitteilung.

Nachdem gestern erneut Probleme mit dem Web-Mailservice von Mobile Me aufgetreten sind, hat Apple das Problem jetzt offensichtlich behoben und macht dieses Mal auch öffentlich darauf aufmerksam. Unter anderem konnte Apple bisher die versprochene Push-Funktion nie richtig zum Laufen bringen und verwies stattdessen auf Sync - ein Leser berichtet jetzt, dass seit einem Update Ende September die Push-Funktion für Mails funktioniere.

Auf der englischsprachigen Support-Seite entschuldigt sich Apple für den gestrigen Ausfall des Online-Webservices. Unter dem Eintrag findet man jetzt auch einen Hinweis vom 24. Oktober, an dem Apples Wolken-Mail wohl ebenfalls gekränkelt hatte. Viele macnews-Leser haben sich in jüngster Zeit häufiger über diverse Ausfälle und Schwächen des Webdienstes mit der Wolke beschwert. Ein Leser berichtet jetzt, dass seit dem "heimlichen Update" Ende September Mails von Mobile Me automatisch an OS X Mail gepushed würden und der Abgleich nicht mehr nur über die nächste Synchronisation laufe. Diese Funktion hätte die Wolke von Beginn an erfüllen sollen, geklappt hat es nie so recht und schließlich hat man auf die regelmäßige Synchronisation verwiesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1006359