2020968

Watchkit für Apple Watch verfügbar

18.11.2014 | 22:14 Uhr |

Apple stellt Entwicklern mit Watchkit jetzt Softwarewerkzeuge zur Verfügung, um Apps für die Smartwatch entwickeln zu können. Unterstützung für das Watchkit gibt es mit der ersten ebenfalls verfügbaren Beta von iOS 8.2.

Apples erste Smartwatch mit dem Namen Apple Watch soll es irgendwann "Anfang 2015" geben. Die Smartwatch kommt in zwei Varianten mit 38 und 42 mm großem Gehäuse, die Preise beginnen bei 349 US-Dollar. Mehr Infos, wie viel die unterschiedlichen Versionen kosten oder welche technischen Details sich in der Apple Watch verbergen, gibt es noch kaum. Bei der Bedienung setzt die Watch nicht nur auf den Touchscreen, sondern verwendet eine digitale Krone. Mit der dreh- und drückbaren Krone lässt sich navigieren oder zoomen, ein Druck bringt einem zum Homescreen zurück. Beim Touchscreen gibt es mit "Force Touch" zudem eine Technologie, die leichtes Antippen von einem stärkerem Drücken unterscheiden kann. Und die "Taptic Engine" der Apple Watch ermöglicht ein Tippen der Uhr auf das Handgelenk - beispielsweise um den Träger an etwas zu erinnern.

Mit dem Software Development Kit (SDK) WatchKit können Entwickler Apps für die Smartwatch erstellen, um mit den neuen Technologien und der Benutzeroberfläche der Uhr zu experimentieren. Neben der Entwicklung von Apps lassen sich mit dem SDK und zusammen mit der ebenfalls verfügbaren ersten Beta von iOS 8.2 Kurzinfos und interaktive Mitteilungen der Apple Watch simulieren.

Laut Apple lässt sich über Apps vom Handgelenk aus beispielsweise das vergessene Licht ausschalten, nachdem man das Haus verlassen hat, und die Watch einen darauf hinweist. Mit der Watch lässt sich per App die Route umplanen, wenn ein Zug oder Bus Verspätung hat. Entwickler Apple zufolge mit WatchKit Kurzinfos integrieren, die Anwendern die für sie wichtigsten Informationen anzeigen, wie beispielsweise neueste Nachrichten, Sportergebnisse, die eingestellte Weckzeit oder den nächsten Schritt beim Kochen eines Rezepts.

"Die Apple Watch ermöglicht es uns, das Instagram-Erlebnis noch persönlicher werden zu lassen - und das zu jedem Zeitpunkt," sagt Kevin Systrom, Co-Founder und CEO von Instagram. "Dank den interaktiven Mitteilungen können Nutzer Fotos sofort sehen, favorisieren oder mit einem Emoji antworten. Die Neuigkeiten- und Betrachtungs-Liste in Instagram ermöglicht es, die neuesten Fotos der Freunde zu sehen, neuen Benutzern zu folgen und eine Echtzeit-Ansicht der eigenen Likes und Kommentare zu betrachten."

Apples iOS 8.2 Beta SDK mit WatchKit ist ab sofort für Mitglieder des iOS Entwicklerprogramms unter developer.apple.com/watchkit verfügbar. Die Seite zu WatchKit beinhaltet unter anderem einen Leitfaden für die Programmierung, Richtlinien zur Benutzerschnittstelle und Vorlagen. Im Laufe des nächsten Jahres wird es Entwicklern laut Apple möglich sein, vollständig native Apps für die Apple Watch zu erstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2020968