941814

Waveburner: kleines Update, großer Schritt

13.09.2005 | 13:54 Uhr

macnews.de abstract
Vergrößern macnews.de abstract

Waveburner 1.1.1 läuft laut Apple auf Tiger besser und schneller. Darüber hinaus hat der Hersteller an einer Reihe von Fehlerbeseitigungen gearbeitet, worauf viele frustrierte Nutzer lange vergeblich gewartet hatten. Insofern könnte sich ein kleines Update als ein großer Schritt erweisen, schließlich sollen die umfangreichen Funktionen des CD-Mastering-Tools jetzt auch funktionieren.

Wählt man in den Audiotreiber-Einstellungen einen anderen Output als 1/2, führt dies nicht mehr zu leeren CDs. Die Standardeinstellungen für das das Brennen sollten sich nun für mehr Systemkonfigurationen eignen, die Optionen „Write SCMS“ und „Write PreEmphasis“ sind von Anfang an ausgeschaltet. Plug-in-Einstellungen aus Logic lassen sich laut Apple fehlerfrei in Waveburner übernehmen, auch soll das Drag-and-drop von Dateien nun kein Problem mehr sein. Weitere kleinere Bugs, die der Hersteller verbessert hat, lassen sich bei Apple einsehen. Waveburner ist Teil von Apples DAW (Digital Audio Workstation) Logic Professional, das Update ist 5,2 Megabyte groß. ( macnews.de/tw)

0 Kommentare zu diesem Artikel
941814