1020153

Fotopedia will "Wikipedia der Bilder" sein

10.06.2009 | 10:42 Uhr |

Der ehemalige Next- und Apple-Entwickler Jean-Marie Hullot hat sein Projekt Fotopedia offiziell gestartet.

Fotopedia
Vergrößern Fotopedia

Aus Fotonauts wurde Fotopedia, und damit will Jean-Marie Hullot eine beständige, einfach zu bedienende Datenbank von Themenfotos und Fotothemen im Internet schaffen. Hier können Fotos von Nutzern hochgeladen, gesammelt und getaggt (mit Schlagwörtern versehen) werden. Bilder lassen sich unter der Creative-Commons-Lizenz von anderen Fotoplattformen wie Flickr einbinden. Auch Wikipedia-Artikel lassen sich integrieren. So soll mit Hilfe der Community eine Sammlung der besten Bilder zu bestimmten Themen im Web entstehen. Aktuell sind laut Fotopedia bereits 4300 enzyklopädische Einträge entstanden, die 150000 Fotos bieten. Fremde Bilder oder Nacktfotos sind auf Fotopedia verpönt. Um Fotos auf die Website hochzuladen, benötigt man außer der Registrierung ein Tool, das Fotopedia für Mac-OS X (Universal Binary) oder Windows zum freien Download anbietet.

Info: Fotopedia

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020153