Web-Analyse

Erste Hinweise auf OS X 10.9

08.11.2012 | 09:46 Uhr | Peter Müller

Im Februar hatte Apple OS X Mountain Lion angekündigt, das nur gut ein Jahr nach OS X Lion Ende Juli erschienen war. Apple hatte zugesagt, zwischen Betriebssystemupdates für den Mac auch nur noch ein Jahr vergehen zu lassen, so wie es bei iOS der Fall ist.

OS X 10.9 könnte Apple also im kommenden Frühjahr erstmals in der Öffentlichkeit zeigen und nächsten Sommer veröffentlichen. So ist es wenig verwunderlich, dass Web-Analyse-Tools nun erste Spuren von OS X 10.9 entdeckt haben. Der Blog 9to5mac will etwa in seinen Analyse-Daten Spuren von mindestens vier Computern aus der Umgebung von Apples Hauptquartier entdeckt haben, die sich unter dem nächsten Betriebssystem identifiziert haben - Apple testet anscheinend frühe Versionen des nächsten OS X in freier Wildbahn. Zwar könne es sich auch um Fälschungen der Identifier gehandelt haben, doch würde ein solcher Test in den Zeitplan der Entwicklung passen, schätzen die Autoren von 9to5Mac ein. Auch Apple Insider und weitere Websites betätigen Besuche von Maschinen, die unter OS X 10.9 laufen. Welchen Codenamen Apple dem nächsten Mac-Betriebssystem verabreichen wird, geht aus den mit Google Analytics gesammelten Daten freilich nicht hervor, "White Lion" klingt jedoch nicht unplausibel.

1628832