1024447

Web Mathematica 3 bringt Mathematica-Anwendungen ins Internet

15.09.2009 | 10:44 Uhr |

Hersteller Wolfram bringt seine Mathe-Software Mathematica als Entwicklungsumgebung für Webanwendungen. Webseitenbetreiber können mathematische Gleichungen, Graphen und Diagramme jetzt als interaktive Web-Applets veröffentlichen.

Mit Web Mathematica kann man interaktive Webanwendungen erstellen und in Webseiten einbinden. Die Entwicklungsumgebung ist das Internet-Gegenstück für die Software Mathematica. Laut Hersteller Wolfram soll man damit auch ganze Webseiten entwickeln können. Das Programm kann Auswertungen von Funktionen und Formeln grafisch darstellen. Dies kann entweder als Bild oder als interaktive Java-Anwendung geschehen.

Web Mathematica erstellt Funktionen und kann Ergebnisse grafisch darstellen.
Vergrößern Web Mathematica erstellt Funktionen und kann Ergebnisse grafisch darstellen.

Die neue Version der Entwicklungsumgebung ist in zwei verschiedenen Varianten zu haben: Web Mathematica 3 "Amateur Edition" richtet sich an Kunden, die bereits einen Account für Wolframs "Premier Service" haben. Diese können die Entwicklungsumgebung kostenlos nutzen, allerdings nur für nicht-kommerzielle Zwecke. Kommerziele Anwender benötigen eine Lizenz für Web Mathematica "Professional Edition". Den Preis dafür muss man beim Anbieter erfragen.

Info: Wolfram

0 Kommentare zu diesem Artikel
1024447