1029961

Die besten Plugins für Wordpress

14.01.2010 | 10:09 Uhr |

Die beliebte Weblog-Software Wordpress lässt sich mit Plugins um viele nützliche Funktionen erweitern: Leistungsfähige Suchmaschinen-Optimierung, Besucherkontrolle, Video-Integration und Schutz vor Kommentarspam sind nur einige Beispiele. Wir haben die besten Plugins für Wordpress zusammengestellt - die meisten sind kostenlos erhältlich, für einige wenige gibt es spezielle Nutzungsbedingungen.

Die besten Plugins für Wordpress
Vergrößern Die besten Plugins für Wordpress

Die Plugin-Verwaltung finden Sie in der linken Navigationsleiste des Administrations-Backend von Wordpress unter „Plugins“. Alle bereits installierten Plugins werden hier aufgelistet und lassen sich aktivieren beziehungsweise deaktivieren sowie wieder löschen. Den Quelltext der Plugins können Sie via „Bearbeiten“ an Ihre Wünsche anpassen (alternativ ist das auch über "Editor" in der linken Navigation möglich). Wer den Quelltext der Plugins bearbeiten möchten, muss allerdings die Skriptsprache PHP beherrschen – Wordpress ist komplett in PHP programmiert und nutzt MySQL als Datenbank. Zwei Plugins sind übrigens vom Start weg vorhanden: Der Spamschutz Askimet (Sie werden bald merken, dass Ihr Weblog einen Spamschutz dringend benötigt) und das sinnfreie „Hello Dolly“.

Rechts oben finden Sie auf der Plugin-Verwaltungseite ein Suchfeld für Plugins; wenn Sie sich aber einen kompletten Überblick über die vorhandenen Plugins verschaffen wollen, dann gehen Sie besser zu „Installieren“ im linken Navigationsmenü – dort finden Sie nicht nur ausgefeiltere Suchoptionen, sondern auch einen Link zur Website mit allen Wordpress-Plugins dem so genannten Wordpress-Plugin-Verzeichnis. Dort warten allerdings mehrere Tausend Plugins auf Sie. Darunter die Besten zu finden, ist gerade für Einsteiger denkbar schwierig. Deshalb haben wir in diesem Verzeichnis für Sie gestöbert und Ihnen bewährte Erweiterungen für Wordpress zusammengestellt.

Einige Plugins bieten Konfigurationsmenüs, die meisten können aber ohne weitere Veränderungen sofort nach der Installation verwendet werden. Bei der Suche nach Plugins sollten Sie nur seriöse Websites wie eben http://wordpress.org/extend/plugins/ als Quelle nutzen, um sich keine ungeprüften und defekten Erweiterungen oder gar Malware einzufangen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1029961