892292

Website von "USA Today" gehackt

16.07.2002 | 10:23 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Hacker haben die Webseite der US-amerikanischen Tageszeitung "USA Today" manipuliert und sechs "eigene" Artikel hineingestellt. So hieß es in einem Beitrag, Präsident George Bush plane die Einrichtung eines Ministeriums für Propaganda und Aufklärung. In einem anderen erklärte der Papst, dass das Christentum Betrug sei. Die Original-Nachrichten von USA Today wurden nicht verändert.

Der Angriff auf "www.usatoday.com" erfolgte um 7.50 Uhr morgens. Die manipulierte Site war etwa 15 Minuten lang sichtbar. Firmenangaben zufolge waren die Fake-Artikel "so schlecht geschrieben, dass einem schon nach der ersten Zeile klar wurde, dass es sich um einen Scherz handelte." Um 11 Uhr sei der ursprüngliche Web-Auftritt wiederhergestellt gewesen. Wie die Hacker Zugang zum Server der Redaktion erlangen konnten, ist derzeit noch unklar. (sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
892292