1028410

Evernote: Virtuelles Web-Gedächtnis jetzt auf Deutsch verfügbar

30.11.2009 | 10:36 Uhr |

Evernote ist ein Webdienst mit Desktop- und Mobile-Versionen, über den sich Informationen sammeln und per Handy oder Internet zugänglich machen lassen.

Evernote, Entwickler der Multiplattform-Anwendung zur Notizenerfassung und -verwaltung, gibt bekannt, dass alle wichtigen Versionen seines Produkts jetzt auch in Deutsch verfügbar sind. Dies umfasst den Webdienst sowie die Download-Versionen von Evernote für Windows, Mac-OS X, iPhone und andere Mobilgeräte. Wie ein externes Gedächtnis soll Evernote seinen Nutzern dabei helfen, nichts mehr zu vergessen. Die Evernote-Nutzer können mit dem kostenlosen Webdienst Notizen erstellen, Fotos importieren, Webseiten speichern und Audiomemos aufzeichnen. Alle in Evernote erfassten Inhalte werden automatisch an einen Webserver gesendet, der sie für eine mühelose Notizsuche aufbereitet. Anschließend werden die Notizen und Inhalte mit den vom Anwender genutzten Evernote-Versionen synchronisiert. So lassen sich Informationsschnipsel und To-do-Listen auf dem Computer speichern, verwalten und anschließend vom webfähigen Mobiltelefon oder via Internet abrufen. Evernote bietet zusätzlich einen kostenpflichtigen Premium-Service mit Zusatz-Features. Premium-Nutzer dürfen ein größeres Datenvolumen (bis zu 500 MB statt 40 MB) hoch laden und Dateien in beliebigen Formaten in ihre Notizen einfügen. Sie profitieren außerdem von einer schnelleren Bilderkennung, SSL-Verschlüsselung und anderen Funktionen. Dabei werden Kosten von 5 US-Dollar pro Monat oder 45 US-Dollar jährlich fällig. Evernote ist jetzt in Englisch, Russisch, Französisch und Deutsch als Webdienst sowie für Mac-OS X-, Windows-, iPhone-, BlackBerry-, Palm Pre- und Windows Mobile-Systeme verfügbar.

Info: Evernote

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028410