1966456

Weg von den Musik-Downloads mit Beats Music

07.07.2014 | 09:30 Uhr |

Die Übernahme von Beats Music könnte für Apple eine Art Wendepunkt dargestellt haben. Da die Anzahl an richtigen Musik-Downloads für Apple immer weiter sinkt, könnte die Übernahme des Streaming-Anbieters nun die absolut richtige Wahl gewesen sein.

Dass es generell immer weniger Musik-Downloads gibt, zeigt der neue Nielsen Music Report für das Jahr 2014 . Darin werden Zahlen vom 30. Dezember 2013 bis 29. Juni 2014 ausgewertet.

Im Vergleich zum Jahr davor wurden 14,9 Prozent weniger Alben gekauft. Dieser Rückgang bezieht sich allerdings nicht nur auf klassische CDs und LPs, sondern auch auf digitale Downloads. Vinyl-Scheiben allerdings werden wieder beliebter und konnten einen Zuwachs von stolzen 40,4 Prozent verzeichnen.

Nicht verwunderlich ist natürlich, dass auch der Streaming-Part ordentlich zugelegt hat. Dieser On-Demand-Bereich ist im Vergleich zum Vorjahr um 42 Prozent gestiegen, Audio-Streaming sogar um 50,2 Prozent. Durch die Beats-Übernahme könnte Apple nun auch verstärkt auf diese Richtung setzen und die eigenen Angebote weiter ausbauen und verbessern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1966456