1235342

Nächstes iPad soll stärkere LED-Beleuchtung erhalten

14.11.2011 | 10:49 Uhr

Gerüchte, dass das iPad 3 eine QXGA-Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel bekommen soll, gibt es schon länger. Bestätigt wird das jetzt indirekt durch Berichte über eine stärkere LED-Hintergrundbeleuchtung.Vorspann

Die QXGA-Auflösung des iPad 3 schreit auch nach einer stärkeren Backlight-Unit.
Vergrößern Die QXGA-Auflösung des iPad 3 schreit auch nach einer stärkeren Backlight-Unit.

Gerüchte, dass das iPad 3 eine QXGA-Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel erhalten soll, gibt es schon länger. Bestätigt wird das jetzt indirekt durch Berichte über eine stärkere LED-Hintergrundbeleuchtung.

‘Digitimes’ zufolge wird das nächste iPad wegen der hohen Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel des geplanten 9,7-Zoll-Panels vom Typ IPS eine modifizierte LED-Hintergrundbeleuchtung haben müssen. Das iPad 2 kommt mit nur einer LED-Lichtleiste.

Wie der Newsservice nicht genannte Quellen aus der Backlight-Industrie zitiert, gab es zwei Überlegungen, die Helligkeit zu erhöhen. Die eine war, es bei einer LED-Leiste zu belassen, aber zwei LED-Chips nebeneinander aufzubringen, die andere von Apple wahrscheinlich favorisierte Lösung sind zwei LED-Leisten.

Damit zusammenhängende Probleme mit höherer Wärmeentwicklung und mehr Energieverbrauch sollen bereits gelöst worden sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1235342