952549

Wegweiser

26.06.2006 | 16:02 Uhr |

Wer auch persönlichen Besuch erwartet, sollte seine Homepage gleich mit Karte und Wegbeschreibung ausstatten.

Für Gäste von außerhalb kommt dann vielleicht auch noch ein richtiger Routenplaner infrage. Das ist ein gern genommener Service und lässt sich leicht auf einer Webseite einbauen. Wir zeigen Ihnen im Anschluss, wie das geht, ganz legal und kostenlos.

Dazu auch gleich noch eine deutliche Warnung: Sie sollten sich auf gar keinen Fall einfach eine beliebige Karte nehmen. Legen Sie also nicht einfach zu Hause den Stadtplan auf den Scanner oder kopieren Sie nicht eine Karte ungefragt von irgend-einer Website, um sie selbst online zu stellen. Das ist verboten und die Zeiten, wo das als Kavaliersdelikt vielleicht noch so gerade geduldet wurde, sind lange vorbei. Kartendienste und Routenplaner im Internet sind ein hart umkämpfter Markt. Wer sich da einfach so bedient, hat die Abmahnung meist schneller im Haus als den ersten Besucher. Das gilt sowohl für Firmen als auch für private Homepages.

Bevor Sie sich also auf irgendwelche Abenteuer einlassen, machen Sie es lieber gleich richtig. Das dauert nämlich auch nicht länger. Wir zeigen es am Beispiel von Map24, die ihren Service ohne große Formalitäten und für viele Anwendungsbereiche kostenlos anbieten.

Pluspunkte

Außerdem unterstützt ein offizieller Routenplaner den professionellen Eindruck Ihrer Seite und ist nebenbei auch besser zu lesen als eine Kopie des zerfledderten Stadtplans aus dem Handschuhfach Ihres Autos. Im Gegensatz zu diesem ist das Kartenmaterial aus dem Internet stets aktuell und zeigt auch Anreisewilligen aus anderen Städten den richtigen Weg zu Ihnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
952549