1017235

iPhone: AT&T verhandelt mit Apple über neuen Exklusiv-Vertrag

16.04.2009 | 11:15 Uhr |

Wenn es nach dem Anbieter AT&T geht, soll das iPhone noch weitere Jahre exklusiv vertrieben werden. Aktuell sollen sich Apple und der Netzanbieter in Verhandlungen befinden.

Der US-amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T will den Exklusiv-Vertrag mit Apple offenbar verlängern. Dies berichtet die Zeitung Wall Street Journal. Der aktuelle Vertrag läuft nach Informationen des Blattes im Jahr 2010 aus. Beide Unternehmen wollten dies nicht kommentieren, auch zu dem aktuellen Vertrag gibt es keine offiziellen Informationen.

AT&T profitiert von der Zusammenarbeit. Alleine im zweiten Halbjahr 2008 soll das Unternehmen 4,3 Millionen iPhone-Verträge abgeschlossen haben. Rund 40 Prozent davon seien Neukunden für AT&T. Damit erschließt sich der Anbieter Kunden, die ohne iPhone wohl nicht den Anbieter gewechselt hätten. Für die Kunden wären Alternativen bei der Wahl des Anbieters jedoch wünschenswert. In den USA sind T-Mobile und Sprint weitere großere Anbieter, die für das iPhone in Frage kämen.

In Deutschland hat T-Mobile das Exklusivrecht am iPhone. Dieser Vertrag gilt laut Gerüchten für zwei oder drei Jahre, könnte demnach bereits 2009 auslaufen. Über eine mögliche Verlängerung ist bislang noch nichts bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017235