921107

Weitere Sammelklage gegen Nokia

09.04.2004 | 09:29 Uhr |

Nokia ist wegen der überraschenden Umsatzwarnung in den USA mit einer weiteren Sammelklage konfrontiert worden. Bei einem Bezirksgericht in New York sei eine entsprechende Klage gegen den finnischen Konzern eingereicht worden.

Dies teilte die US-Kanzlei Schiffrin & Barroway am Donnerstag in New York mit. Bereits am Dienstag hatte die New Yorker Kanzlei Milberg Weiss Bershad Hynes & Lerach LLP im Auftrag von Investoren juristische Schritte gegen Nokia eingeleitet. Die Anwälte begründeten die Klageeinreichung mit den optimistischen Prognosen des Nokia-Managements im Vorfeld der Umsatzwarnung. Nokia wies die Vorwürfe als haltlos zurück.

Nokia hatte am Dienstag seine Umsatzerwartung für das erste Quartal drastisch nach unten korrigiert. So wird statt einem Zuwachs von drei bis sieben Prozent ein Rückgang um 2 Prozent auf 6,6 Milliarden Euro erwartet. Die Aktien waren daraufhin in den USA und in Europa deutlich eingebrochen.

Kategorie

Info

Handys

Preise & Händler

0 Kommentare zu diesem Artikel
921107