937651

Weltweiter Anti-Hacker-Wettbewerb der Unis

10.06.2005 | 10:57 Uhr |

Am heutigenn Freitag findet an der amerikanischen University of California at Santa Barbara (UCSB) erneut der weltgrößte Anti-Hacker-Wettbewerb von Unis statt.

Bei dem Wettstreit erhält jedes der Teilnehmer-Teams eine virtuelle Serverinstallation, etwa einen virtuellen Linux-Server, in dem die Organisatoren eine Reihe von Schwachstellen eingebaut haben. Ziel des Wettbewerbs "UCSB Capture The Flag" (CTF) ist es, den eigenen Rechner vor Eindringlingen zu schützen und selbst Attacken auf die Systeme der anderen Teilnehmer zu fahren. So bekommen die Teams Punkte, wenn sie einen Internet-Dienst während der sechsstündigen Wettkampfzeit ohne Unterbrechung anbieten. Außerdem gibt es Punkte für erfolgreiche Angriffe auf die Rechner der anderen Teams.

Die Technische Hochschule Aachen, die neben der Uni Darmstadt das einzige deutsche Team stellt, ist Titelverteidiger in der Sparte Angriff. Insgesamt nehmen zwölf Teams von zehn Universitäten teil. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
937651