1006495

iPhone: Analysten sehen Zeichen für Produktionsrückgang

06.11.2008 | 10:02 Uhr |

Es gibt erneut Anzeichen dafür, dass Apple die Produktion des iPhone derzeit etwas drosselt.

Das iPhone 3G verkauft sich bisher gut, vor allem deutlich besser als sein Vorgängermodell. Die Analysten Craig Berger und Maynard Um von FBR Capital Markets und UBS Investment Research wollen aber erfahren haben , dass die Nachfrage im Moment vergleichsweise schwach ist: Laut Berger soll Apple die Produktion im aktuellen, traditionell eigentlich sehr starken Quartal um 40 Prozent zurückgefahren haben. Um nennt genaue Zahlen: Im letzten Quartal habe Apple noch für 9 Millionen Geräte Komponenten bestellt, im laufenden Quartal sollen es 6,7 bis 7,3 Millionen sein. Maynard Um verweist allerdings darauf, dass sich aus Komponentenbestellungen nicht unbedingt ein Rückgang der Verkaufszahlen herleiten lasse.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1006495