1017277

Schrumpfender PC-Markt erhöht Apples Marktanteil

17.04.2009 | 11:20 Uhr |

Im ersten Quartal 2009 verkauften PC-Hersteller weltweit weniger Rechner als im Vorjahr. Apple dagegen bleibt weitgehend stabil und kann dadurch beim Marktanteil zulegen.

Apples Marktanteil in den USA steigt
Vergrößern Apples Marktanteil in den USA steigt

Der weltweite PC-Markt ist derzeit deutlich rückläufig. Laut den Marktforschern von Gartner seien die globalen Absätze im ersten Quartal 2009 um 6,5 Prozent gefallen. Insgesamt kauften Kunden demnach 67,2 Millionen Computer. Im so genannten "EMEA"-Raum (Europa, mittlerer Osten und Afrika) sanken die Absätze gar um über zehn Prozent. In den USA sollen die Verkaufszahlen von Heimrechnern laut IDC um 7,1 Prozent rückläufig sein.

Apple erweist sich dabei in den schwierigen Zeiten als stabil. Der US-Marktanteil des Unternehmens stieg im Vergleich zum Vorjahr leicht von 7,4 auf 7,6 Prozent. Dennoch soll Apple im Vergleich rund 14.000 Rechner weniger verkauft haben. Zu den Verlierern zählt unter anderem Dell. Der Computerhersteller verliert gleich vier Prozentpunkte Marktanteil und verkaufte 800.000 Computer weniger als zuvor. Apple liegt laut dieser Zahlen sowohl bei Marktanteil als auch Verkaufszahlen in den Staaten auf dem vierten Platz. Davor liegen HP, Dell und Acer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017277