2163851

WhatsApp in Brasilien blockiert

17.12.2015 | 12:00 Uhr |

Der Messenger WhatsApp zählt als einer der beliebtesten Nachrichtendienste weltweit. Von schätzungsweise 900 Millionen Menschen nutzen allein 35 Millionen Brasilianer WhatsApp. Eine vom Gericht verhängte 48 stündige Blockade führt nun aber dazu, dass man in Brasilien über andere Wege kommunizieren muss.

In Brasilien hat ein Gericht in São Bernardo do Campo alle Telefongesellschaften dazu aufgefordert, den Nachrichtendienst WhatsApp von Donnerstag an für zwei Tage zu blockieren . Ursache für diese Maßnahme ist laut Heise ein Strafverfahren, in dem WhatsApp nicht kooperiert haben soll.

Bereits im Februar diesen Jahres war von einem Richter die Blockade angeordnet worden, die daraufhin von einer Berufungsinstanz zurückgewiesen worden ist. Obwohl zunächst noch unklar war, worum es in dem Strafverfahren ging und ob die Verfügung auch umgesetzt werden könne, weiß man nun, dass es sich um die Preisgabe von Daten an die Polizei bezüglich eines Pädophilie-Falls handelte.

Da WhatsApp allerdings auch keine Reaktion auf einen Gerichtsbeschluss vom 23. Juli zeigte, stand die Blockade am 7. August erneut zur Debatte. Nachdem WhatsApp auch darauf nicht reagierte, ordnete die Staatsanwaltschaft die 48-stündige Sperrung an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2163851