2108614

Whatsapp auf dem iPad: So geht's mit iOS 10

18.08.2016 | 15:42 Uhr |

Whatsapp auf dem iPad? Das funktioniert mit einem einfachen Trick. Allerdings sind die Funktionen etwas beschränkt.

Bisher war es nicht möglich, den wohl beliebtesten Messenger Whatsapp auf dem iPad zu installieren. Nur nach einem Jailbreak würde die App auf dem Tablet laufen; wir raten davon ab. Der Messenger ist nach wie vor nur als Smartphone-App verfügbar – für das iPhone und Android-Geräte. Später ist eine Browser-Version hinzugekommen.

Inzwischen ist der Support für Safari und auch die iPhone-App hinzugefügt worden. Das heißt, iPhone-Nutzer können die App endlich mit der Safari-Version auf dem Mac synchronisieren. Die mobile Version von Safari ist leider nicht unterstützt. Mit einem kleinen Trick aber landet der beliebte Messenger auf dem iPad. So gehen Sie vor:

Whatsapp am iPad: Was geht, was nicht?

Whatsapp funktioniert auf dem iPad im Browser weitestgehend wie in der App auf dem Smartphone. Das bedeutet, wir sehen hier alle unsere aktuellen Unterhaltungen, können neue beginnen und sogar Bilder und andere Dateien per Whatsapp versenden. Diese kommen direkt vom iPad oder von anderen Speicherorten wie Dropbox oder iCloud Drive, falls installiert.

Eine große Einschränkung ist jedoch, dass Whatsapp auf dem iPad ein Smartphone mit der App im gleichen WLAN voraussetzt. Ist dieses ausgeschaltet oder nicht in der Nähe, dann funktioniert die Verbindung zu Whatsapp am iPad nicht. Positiv immerhin, dass dies mit vielen verschiedenen Smartphones funktioniert. Das iPad kann sich per Browser mit iPhones, Android-Geräten, Windows Phone und allen anderen Systemen verbinden, auf denen eine aktuelle Version von WhatsApp läuft. Auch Blackberry und sogar Nokia S60 können dem iPad als Whatsapp-Verbindung dienen, wenn die App dort auf dem neuesten Stand ist.

Einige Funktionen klappen auf dem iPad im Browser nicht. Seinen Standort senden oder Whatsapp-Anrufe gehen per Browser nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2108614