1583799

Wikipedia-Mitarbeiter angeblich für geschönte Artikel bezahlt

21.09.2012 | 15:27 Uhr |

Zwei Mitarbeiter der Wikipedia sollen für gewünschte Änderungen an Artikeln oder für die Platzierung auf der Startseite Geld angenommen haben.

Laut cnet soll ein Mitarbeiter, der unter anderem für die »Schon gewusst«-Bereiche auf der englischen Startseite verantwortlich war, diese Funktion bei Wikipedia dazu ausgenutzt haben, Kunden gegen Bezahlung dort zu positionieren.

Aufgefallen war dies, nachdem der ansonsten als PR-Berater arbeitende Wikipedia-Helfer einen seiner Kunden, den Staat von Gibraltar, im August gleich 17 Mal im »Schon Gewusst«-Bereich platziert hatte. Nur die Olympischen Spiele wurden ansonsten überhaupt innerhalb dieses Monats mehr als einmal erwähnt.

Auch der zweite Mitarbeiter, der ebenfalls den Status »Wikipedian in Residence« besitzt und damit zu den besonders angesehenen und vertrauenswürdigen Helfern gehörte, soll für Änderungen an Wikipedia bezahlt worden sein. Er arbeitet ansonsten im Bereich der Suchmaschinen-Optimierung und bot Kunden an, ihre Wikipedia-Artikel positiv zu verändern, damit diese besser bei Google gefunden werden. Er warb mit mehr als acht Jahren Erfahrung und über 10.000 Änderungen dieser Art.

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales ist über die beiden Fälle verärgert und nannte sie unangemessen und widerlich. Allerdings gibt es laut dem Bericht bei der für beide Mitarbeiter zuständigen Wikimedia UK keine Regeln, die bezahlte Änderungen verbieten würden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1583799