1049769

Wikipedia sperrt 82 Einträge gegen User-Korrekturen

19.06.2006 | 16:29 Uhr

Seit vergangenem Samstag hat die Online-Enzyklopädie erstmals 82 Artikel für User-Korrekturen gesperrt. Darunter sind Einträge über Albert Einstein und Christina Aguilera.

Weitere 179 Einträge, unter anderem die über den Islam, Adolf Hitler und George W. Bush, sind nun semi-geschützt. Sie lassen sich nur von Nutzern überarbeiten, die mindestens vier Tage bei Wikipedia registriert sind.

Ausschlaggebend für die Sperrung der Texte sei Online-Vandalismus gewesen, bei denen falsche, unsinnige oder denunzierende Inhalte publiziert worden seien, berichtet die New York Times.

Laut Wikipedia-Gründer Jimmy Wales sei die Maßnahme zeitlich begrenzt. Er betont, das Sperren einzelner Artikel sei schon immer möglich gewesen. Außerdem sei nur ein sehr kleiner Teil der insgesamt 1,2 Millionen Einträge der englischsprachigen Enzyklopädie betroffen.

"Die Sicherung ist ein Teil der Qualitätskontrolle. Das Sperren von Beiträgen entspricht allerdings nicht den Prinzipien der Wikipedia. Vielmehr definiert sie sich durch den Community-Charakter und die freie Partizipation", sagt Wales. Allerdings hat Wikipedia klare Regeln definiert, die Nutzer unter anderem zur Objektivität verpflichtet. (uka)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Internet

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Internet

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049769