871657

Windows 2000 sorgt für Schrott

22.02.2000 | 00:00 Uhr |

Das neue Betriebssystem Windows 2000 könnte unter
dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes schlimme Folgen haben: Die
Software, die der US-amerikanischer Hersteller auf der Computermesse
Cebit in Hannover (24. Februar bis 01. März) vorstellt, werde das
Ausmustern älterer Rechner beschleunigen und den Berg an
Elektronik-Schrott wachsen lassen, befürchtet die Verbraucher
Initiative in Berlin. «Unter ökologischen Gesichtspunkten ist eine
Mammut-Software wie Windows 2000 die reinste Katastrophe», sagt Ralf
Schmidt, der Fachbereichsleiter Umwelt der Verbraucherschützer.

Die immer kürzere Lebensdauer von Computern sein ein falsches
Signal. Produkte, für die wie für einen PC in hohem Maß auch giftige
Materialien verarbeitet würden, dürften nicht zum Wegwerfartikel
verkommen. Nachrüstbare Geräte könnten eine Menge Schrott sparen.
Leider wüssten jedoch viele Computerhändler über die problematische
Ökobilanz der Rechner nichts. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
871657