1031403

iPhone-Konkurrenz: Microsoft stellt Windows Mobile 7 vor

16.02.2010 | 10:40 Uhr |

Mit Windows Mobile 7 hat Microsoft eine völlig neue Oberfläche für sein Handybetriebssystem entworfen. Windows Mobile 7 ist jetzt konsequent auf die Fingerbedienung ausgelegt. Wir zeigen die neue Oberfläche.

Windows Mobile
Vergrößern Windows Mobile

Microsoft hat am Montag in Barcelona sein neues Betriebssystem für Handys vorgestellt. Windows Phone 7 Series ordnet Internet, Anwendungen und Inhalte in sechs thematische Bereiche, die Microsoft "Hubs" nennt: People, Pictures, Games, Musik und Video, Marketplace und Office. Die vom Nutzer konfigurierbare Startseite zeigt Icons verschiedener Dienste an, die automatisch aktualisiert werden. Erste Handys mit der Software sollen in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen, teilte Microsoft auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress (noch bis 18. Februar) mit.

Mit Hilfe der Hubs werden für den Nutzer auf dem Handy oder im Web verfügbare Daten übersichtlich gruppiert. Unter People zum Beispiel finden sich aus Facebook, Windows Live oder Outlook stammende Infos, die aktuell zu einer bestimmten Person verfügbar sind. Gleichzeitig fasst People die Möglichkeiten für den Nutzer zusammen, Beiträge für soziale Netzwerke und andere Kommunikations-Plattformen zu verfassen.

Pictures vereinfacht dem Hersteller zufolge das Veröffentlichen von Aufnahmen, die mit der Handykamera geknipst worden sind. Erstmals integriert Microsoft den Zugriff auf seine Online-Spiele-Plattform Xbox Live in ein Smartphone und macht dort erhältliche Spiele für Handys nutzbar. Vergleichbar Apples App Store finden Nutzer von Windows-basierten Handys Anwendungen im Marketplace. Der Hub Office fasst Büroanwendungen wie OneNote, Sharepoint und Outlook zusammen. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031403