1233611

Steve Ballmer kanzelt Android ab - und lobt das iPhone

21.10.2011 | 07:13 Uhr |

Wenig überraschend hat Microsoft-Chef Steve Ballmer Googles Smartphone-Betriebssystem Android eine Abfuhr erteilt - dabei aber das iPhone gelobt

Windows Phone 7
Vergrößern Windows Phone 7
© Microsoft

Dies berichtet der britische Telegraph . Auf dem Web 2.0 Summit in San Francisco tat Ballmer als zu kompliziert ab: "Man muss kein Computerwissenschaftler sein, um ein Windows Phone zu bedienen, aber für ein Android-Handy ist das erforderlich. Mir fällt Begeisterung für Android schwer."

Ballmer gestand aber ein, dass Android-Smartphones mit anderen Argumenten aufwarten: "Die billigsten Smartphones werden Android-Geräte sein, wir müssen also die Kosten für unsere Handys senken."

Für das iPhone, speziell für den Sprachassistenten Siri im iPhone 4S ist Ballmer hingegen voll des Lobs. "Apple ist ein guter Wettbewerber, aber ein anderer." Ballmer schmeichelt Apple nicht von ungefähr, schließlich muss er sich vorhalten lassen, im Jahr 2007 ein Desaster für Apple prognostiziert zu haben, es gebe "keine Chance, dass Apple einen signifikanten Marktanteil gewinnt", kommentierte Ballmer die Vorstellung des iPhones. Doch auch Google hatte Ballmer unterschätzt, als er 2008 meinte: "Google taucht nicht an der Spitze der Lsite unserer wichtigsten Wettbewerber im mobilen Sektor auf. Irgendwann vielleicht. Aber jetzt nicht."

Windows Phone bleibt für Ballmer freilich das System der Wahl, besonders lobte er die Kachel-Architektur. Die "Live-Tiles" stellen dem Anwender wichtige Informationen auf einen Blick bereit, er müsse sich nicht durch "einen Wald von Icons blättern".

Mit dem verbalen Angriff auf Android mag Ballmer versuchen, potentielle Kunden zu locken. Android-Anwender sind in der Regel unzufriedener mit ihren Smartphones und eher zu einem Wechsle bereit als iPhone-Besitzer. Mit Apple will Microsoft wohl nicht mehr konkurrieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1233611