1177594

Parallels Desktop 7.0 mit voller Lion-Unterstützung

01.09.2011 | 09:59 Uhr |

Wer Windows gleichzeitig mit dem neuen Mac-Betriebssystem nutzen will, hat dazu ab dem 6. September mit dem erneuerten Parallels Desktop eine weitere Option, die unter anderem eine deutlich verbesserte Performance bringen soll.

Parallels Desktop 7
Vergrößern Parallels Desktop 7
© Parallels

Über 90 neue und verbesserte Funktionen verspricht der Entwickler für Parallels Desktop 7.0, das zudem intuitiver zu nutzen sein soll. Auch eine Performancesteigerung bei 3-D-Grafik (bis zu 45 Prozent), beim Starten von Windows (um 60 Prozent) und beim Kopieren von Dateien innerhalb von Windows (120 Prozent schneller als die Konkurrenz) soll für ein spürbar flotteres Arbeiten in der Parallelumgebung sorgen. Zudem ist Parallels Desktop 7. 0 vollständig mit dem neuen OS X 10.7 Lion integriert. Die Neuigkeiten im Einzelnen:

  • Integration und Unterstützung von Lion, darunter Launchpad und Mission Control, in Windows-Programmen

  • Nutzung von iSight und Facetime-HD-Kameras sowohl in Windows als auch Mac

  • Lion als Gast-OS

  • Verbessert: Bis zu 1 GB Grafikspeicher für sehr hohe Auflösungen und beste Qualität

  • Die neue Parallels Mobile-App : Damit kann man auch von unterwegs mit iPad, iPhone und iPod Touch auf Mac- und Windows-Programme zugreifen sowie Copy & Paste und die neue Sound-Unterstützung (mit 7.1 Surround-Sound und einem neuen 5.1 Soundtreiber) nutzen. Diese kostet 4 Euro.

Parallels Desktop 6 kostet 80 Euro. Dies berechtigt auch zum kostenlosen Update auf die neue Version ab dem 6. September. Der Updatepreis auf Version 7.0 von 6.0 aus beläuft sich auf 50 Euro. Wer Parallels Desktop 6.0 ab dem 1. August 2011 gekauft hat, kann kostenlos auf Parallels Desktop 7.0 updaten. Die Switch To Mac-Edition inklusive USB-Übertragungskabel gibt es für 100 Euro. Für Parallels Desktop 7.0 ist mindestens ein Core 2 Duo-Prozessor (64 Bit) sowie Mac-OS X 10.5.8 erforderlich.

Info: Parallels

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177594