876058

Windows bald "experienced"

06.02.2001 | 00:00 Uhr |

Die Produkte des US-Softwareherstellers Microsoft
werden künftig neue Namen tragen. Die nächste Version des
Betriebssystems «Windows» sowie das Bürosoftwarepaket «Office» sollen
künftig den Namenszusatz XP tragen, teilte der weltgrößte Software-
Hersteller am Montag (Ortszeit) in Seattle mit. XP steht für
«Experience» (Erfahrung). Microsoft bricht damit die bei Windows 95
eingeführte Namensgebung und will nach eigenen Angaben dokumentieren,
dass ein neuer Entwicklungsabschnitt eingeleitet wird. Beide Produkte
sollen besser auf den Einsatz im Internet abgestimmt sein. Ende des
Jahres sollen sie in den Handel kommen.

Microsoft will seine Software in Zukunft weltweit nur noch mit
einer Aktivierungstechnik ausliefern, die das Unternehmen vor
Software-Piraterie schützen soll. Die Software lässt sich damit nur
nach einer Registrierung bei Microsoft unbegrenzt einsetzen. Die
Software Office 2000 hat das Unternehmen bereits in den Vereinigten
Staaten und Kanada mit einem solchen Registrierungszwang ausgerüstet.
Die deutschsprachige Beta-Version von Office 10 ist in Deutschland
ebenfalls mit den Kopierschutz ausgestattet.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
876058