919954

Wird Macromedias Central zum Rohrkrepierer?

04.03.2004 | 10:53 Uhr |

Die Multimedia-Softwarefirma Macromedia scheint Probleme zu haben, Entwickler für die Ablaufumgebung "Central" zu finden.

Vor etwa einem Jahr hatte der Hersteller die Lösung als Framework angekündigt, mit der sich "Flash"-Applikationen auch außerhalb eines Browsers und ohne aktive Internet-Verbindung ausführen lassen sollen. Bislang existiert jedoch nur eine Beta-Version von Central.

Im vergangenen November hatte Macromedia auf seiner Website dann ein Development-Kit bereitgestellt um Programmierer beim Erstellen Central-fähiger Anwendungen zu helfen. Presseberichten zufolge gibt es gegenwärtig jedoch erst eine Handvoll solcher Programme, der von Macromedia erwartete Ansturm hielt sich bislang in Grenzen. Der Hersteller gibt sich jedoch zuversichtlich und sieht noch keinen Grund zur Panik. Bis zur offiziellen Vorstellung einer endgültigen Central-Version im Spätsommer werde es ausreichend Anwendungen dafür geben. (ave)

0 Kommentare zu diesem Artikel
919954