890496

Wissen statt wundern

22.03.2002 | 15:47 Uhr |

Während sich andere noch wundern, testet Macwelt bereits DVD+RW-Laufwerke. Eine kurze Nachhilfestunde für die Kollegen...

Manchmal kommt es vor, dass sich Kollegen aus der Fachpresse darüber wundern, dass andere ihnen einen kleinen, bisweilen auch größeren Schritt voraus sind. Das wäre kein Problem, schließlich kann man sich austauschen und miteinander reden. Dennoch kommt es manchmal vor, dass Kollegen sich zweifelnd über andere äußern, dann gibt es eine kleine Nachhilfestunde. Und passiert dies :öffentlich , dann gibt es die Nachhilfe auch öffentlich.

In unserer aktuellen Ausgabe, Macwelt 4/2002, testen wir als erste Redaktion in Deutschland die neueste Generation an DVD+RW-Brennern für den Mac. Dies tun wir wie gewohnt gründlich und, anscheinend als Einzige, mit dem notwendigen Fachwissen. für das Beschreiben der Medien verwenden wir Toast 5.1.2. Nun hat Toast, wie bekannt ist und wie es auch die Kollegen herausbekommen haben, Probleme, DVD+RW-Medien zu löschen. Dies ist notwendig, um ein neues Medium zum Beschreiben vorzubereiten. Doch unsere Tester wissen sich wie stets zu helfen und bereiten die Medien vorher auf einem Windows-PC-System vor - sicher eine Notlösung, doch für unsere Zwecke, dem Testen des Brenners, ausreichend. Denn schließlich testen wir ja nicht die Brennsoftware sondern den Brenner. Und, liebe Kollegen: Ein so vorbereitetes Medium beschreibt Toast 5.1.2 einwandfrei.

Fazit der Geschichte? Nur in der Macwelt lesen Sie, wie gut DVD+RW-Brenner von Drittherstellern gegenüber dem Superdrive von Apple abschneiden (zum :Abo hier entlang). Und den Kollegen raten wir, sich bei Problemen direkt an uns zu wenden wir helfen gerne weiter. cm/sh

0 Kommentare zu diesem Artikel
890496