926184

Wochenendmagazin 36|04

05.09.2004 | 16:00 Uhr |

Report: Austausch des iPod-Akku +++ Switch, Teil 10: Fallobst eMac +++ Auf der anderen Seite +++ Macwelt Replay +++ Steiger vs. Müller: Geschmackssache iMac G5

Mehr Saft!

iPod-Akku austauschen

Wer bereits ein iBook zerlegt hat, um die interne Festplatte zu wechseln, wird wohl kaum davor zurückschrecken, den Akku eines iPod zu tauschen - das dachte sich Macwelt-Autor Christian Rüb. Nur warnt er Nachahmer: Wer seinen iPod selbst öffnet und den Akku tauscht, verliert jeden Garantieanspruch gegenüber Apple. Und auch die Redaktion übernimmt keinerlei Gewähr für eventuelle Schäden, die durch den Einbau entstehen können. Hier das fotografische Dokument von Chrisitan Rüb:


Schritt 1: Bevor man Hand am iPod anlegt, sollte man durch ein langes Drücken der Play-Taste das Gerät abschalten und mit dem Hold-Schalter sperren. Auf diese Wiese bleibt der iPod während des Umbaus ausgeschalten, so dass kein Strom fließen kann.


Schritt 2: Wir spreizen mit der Klinge eines Taschenmessers etwa in der Mitte der rechten Seite des iPod den Metalldeckel von der weißen Kunststofffront. Wer sicher gehen möchte, dass die weiche Kunststoffkante keinen Schaden nimmt, kann auch ein Plektrum aus Plastik verwenden, das normalerweise Gitarristen verwenden.

Schritt 3: In den Spalt stecken wir die Ecke einer Kreditkarte und fahren so an der Kante des iPod entlang. Dadurch löst sich recht einfach das Metall von der Kunststofffront.


Schritt 4: Ist der Deckel auf einer Seite gelöst, lässt er sich durch Kippen komplett abheben. Vorsicht!

Der Metalldeckel hängt noch durch ein kleinen Stecker, der an einer Kupferleitung hängt an der Platine des iPod. Dieser lässt sich mit dem Messer herausziehen, so dass sich man jetzt den Metalldeckel abnehmen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
926184