1961035

Wöchentliche Verbesserung der Karten-App

24.06.2014 | 11:02 Uhr |

Schon seit iOS 6 kommen in der Karten-App von Apple keine Google-Daten mehr zum Einsatz. Stattdessen vertraut das Unternehmen aus Cupertino eher den eigenen Daten und ist daher auch bemüht, die Karten-App an sich stark und regelmäßig zu verbessern.

Zu Beginn hagelte es für Apple häufig Kritik, dass die Karten-App schlichtweg nicht aktuell genug sei. Dieser Punkt hat sich seit dem Wechsel stark verbessert, allerdings gibt es auch jetzt noch gelegentlich ein paar Fehler im Bereich POI bzw. den Ortsmarkierungen.

Durch die Tatsache, dass bei Apple Unmengen Hinweise von Nutzern eingehen, konnte die Karten-App auch deutlich verbessert werden . In einem Rhythmus von einer Woche gibt es Aktualisierungen der Anwendungen. Das bedeutet, dass fehlerhafte Ortsmarkierungen durch die Nutzer-Einsendungen und die schnellen Aktualisierungen von Apple zeitnah behoben werden können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1961035