976218

Wolf im Schafspelz: Die iMac-Grafikkarte ist besser, als Apple verrät

30.08.2007 | 16:00 Uhr |

Im neuen iMac steckt allem Anschein nach keine ATI Radeon HD 2600 Pro-Grafikkarte, wie von Apple angegeben, sondern das leistungsfähigere Modell Radeon HD 2600 XT.

Wie die französische Seite MacGeneration berichtet, erscheint bei installiertem Windows unter Boot Camp oder einer Virtualisierungsumgebung die XT-Karte in den Systeminformationen. Apple hat jedoch die Leistung des Prozessors heruntergeschraubt, sodass die Leistung näher an der 2600 Pro-Karte liegt. Ob der Hersteller dies aus Gründen der Hitzeentwicklung getan hat, ist unklar. In einigen Blogs und Foren hoffen die Besitzer neuer iMacs aber bereits auf ein Firmware-Update von Apple, ATI oder einem Dritten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
976218